Schützenverein Willich

Neuste Nachrichten

Herzlich willkommen beim ASV Willich,

Wir freuen uns Sie auf unserer offiziellen ASV-Willich Seite begrüßen zu dürfen. Hier stellen wir Ihnen unseren Verein und unsere Tradition vor.
Wegen der andauernden Corona-Pandemie finden zur Zeit keine Veranstaltungen des ASV statt. 

Wir bedauern dies sehr 

Ihr ASV Willich

Information für unsere Schützen: Gerne veröffentlichen wir Meldungen aus Euren Zügen hier auf der Internetseite oder auf unserer App. Schickt bitte Eure Nachrichten direkt an info@asv-willich.de

ASV Geschäftsstelle: Moosheide 67 – 47877 Willich – Tel. 02154 – 42 502

Schützenfest 2019

Die Geschichte der ASV Könige: König Karl Hüsges mit Petra bei 35 Grad im Schatten

2021 ist ein kleines Jubiläums-Jahr, denn 1951, also vor 70 Jahren, hat der ASV 1886 Willich e.V. das erste Schützenfest nach dem 2. Weltkrieg durchgeführt. Als neue Serie werden wir in den nächsten Wochen hier auf unserer Internetseite die ASV Könige seit 1951 vorstellen und auch gleichzeitig einen kleinen Bericht auf unserer Internetseite veröffentlichen. (ganzen Bericht lesen)

1991 König Karl Hüsges mit Petra – 35. Grad im Schatten: Doch Willicher Schützen zackig wie eh und je

Es ist Sonntag, 14. Juli 1991, um 14.15 Uhr haben die ASV Schützen einen neuen König. Mit dem 324. Schuss holt Karl Hüsges den Vogel vom Schießstand auf dem Schützenplatz. Mit seiner Frau Petra sind sie somit das neue Königspaar beim 106. Schützenfest des Allgemeinen Schützenverein 1886 Willich e.V. Zur damaligen Zeit waren immer noch die Könige der Vorjahre die ASV-Minister. 1990 war es Wolfgang Dohmgans und 1989 Udo Schiefer. Das Königspaar hatte ihre Königsresidenz auf der Fischelner Straße.

Das 106. ASV Schützenfest wurde nach dem gleichen Schema wie beim 100-jährigen Fest gefeiert.

„Der Ablauf hat sich bewährt“, so die damaligen Organisatoren. Los ging es mit dem Fassbieranstich am Freitag im Konrad-Adenauer-Park, der Kranz-Niederlegung und Schützenmesse am Samstagnachmittag so wie am frühen Abend die Musik-Show und anschließender Parade. Hierzu waren erstmals über 850 Schützen und 350 Musiker aufmarschiert. Am Sonntag mussten die Schützen dann reichlich schwitzen, den zum Nachmittag stiegen die Temperaturen auf über 30 Grad.

Die Geschichte der ASV Könige: Peter III. – ein waschechter Willicher

2021 ist ein kleine Jubiläums-Jahr, denn 1951, also vor 70 Jahren, hat der ASV 1886 Willich e.V. das erste Schützenfest nach dem 2. Weltkrieg durchgeführt. Als neue Serie werden wir in den nächsten Wochen hier auf unserer Internetseite die ASV Könige seit 1951 vorstellen und auch gleichzeitig einen kleinen Bericht auf unserer Internetseite veröffentlichen. (ganzen Bericht lesen)

1981 König Peter Caris mit Mechthilde – Endlich wieder waschechter Willicher König

Neuer ASV-König wurde am Sonntag, 12. Juli 1981 um kurz vor 15.00 Uhr mit dem 478. Schuss der waschechte Willicher Peter Caris. Peter III. mit seiner Frau Mechthilde I. sind somit das neue Königspaar beim 96. Schützenfest des Allgemeinen Schützenverein 1886 Willich e.V. Sie lösten damit Günther und Elke Reich ab, die ihre Königsresidenz in Schiefbahn hatten.

Peter III. dessen Bekanntheitsgrad schon in den ersten Stunden seiner Regentschaft offenkundig wurde, strahlt seine Königswürde auch über die kommunalen Grenzen hinweg aus. Hunderte seiner Gäste fühlten sich schnell beim Willich Schützenfest heimisch, denn Peter und Mechthilde verstehen es Feste zu feiern. Berichtete damals die lokale Presse.

Noch heute steht Peter Caris, Vater unseres Vize-Präsidenten Klaus, manchem Schützen, Vorstandskollegen und auch Königen gerne mit Rat und Tat zur Seite, wenn Fragen zum Ablauf des Festes anstehen.

Die Geschichte der ASV Könige: Schreinermeister Alfons Haselhoff

2021 ist ein kleine Jubiläums-Jahr, denn 1951, also vor 70 Jahren, hat der ASV 1886 Willich e.V. das erste Schützenfest nach dem 2. Weltkrieg durchgeführt. Als neue Serie werden wir in den nächsten Wochen hier auf unserer Internetseite die ASV Könige seit 1951 vorstellen und auch gleichzeitig einen kleinen Bericht auf unserer Internetseite veröffentlichen. (ganzen Bericht lesen)

1971 Alfons Haselhoff und Marianne – Schützenfest im Regen

König des 86. ASV-Schützenfestes wurde am Sonntag, 11. Juli 1971 um 17.40 Uhr mit dem 712. Schuss der Willicher Schreinermeister Alfons Haselhoff. Das neue Königshaus um König Alfons und Königin Marianne, sowie der gesamte Hofstaat wurden am späten Sonntagabend von der britischen Militärband „The Queens Royal Irish Hussars“ zum Krönungsball ins Festzelt begleitet.

Nach dem die Paraden und Umzüge am Sonntag noch vom Regen verschont wurden, sah es am Montag recht mies aus. So hat das restliche Schützenfest im Festzelt auf dem Schützenplatz stattgefunden. Beim traditionellen Frühschoppen wurden verdiente Schützen und Mitglieder geehrt. Am Nachmittag spielte erstmals im Festzelt die holländische Beatband „Tastful“ aus Eindhoven, die im überfüllten Zelt nicht nur die Jugend mit ihren Beat- und Underground-Rhythmen begeisterte. Die Abendparade mit Zapfenstreich am Montag wurden wegen des andauernden Regen abgesagt.

Die Geschichte der ASV Könige: König Johannes Grafschafts mit Ottilie

2021 ist ein kleine Jubiläums-Jahr, denn 1951, also vor 70 Jahren, hat der ASV 1886 Willich e.V. das erste Schützenfest nach dem 2. Weltkrieg durchgeführt. Als neue Serie werden wir in den nächsten Wochen hier auf unserer Internetseite die ASV Könige seit 1951 vorstellen und auch gleichzeitig einen kleinen Bericht auf unserer Internetseite veröffentlichen.

1961 König Johannes Grafschafts mit Ottilie

(ganzen Artikel lesen – hier klicken)

Minister Grundmann bei den Schützen

Nach verregnetem Auftakt ein glänzender Sonntag mit Paraden und hochoffiziellen Gästen, war 1961 in der Rheinischen Post zu lesen:

Durch den Besuch von Arbeits- und Sozialminister Konrad Grundmann erhielt das Willicher Schützen- und Heimatfest eine hochoffizielle Note. Der Minister nannte das Willicher Schützenfest eines der bedeutenden in Nordrhein-Westfalen. Leo der II. Schmitz wurde am Samstag noch Regenkönig genannt, aber am Sonntag bei der Morgen-Parade strahlte dann die Sonne und er wurde kurzerhand zum Sonnenkönig. Zum Königsvogelschuss am Nachmittag hatten sich wieder zahlreiche Gäste auf dem Schützenplatz eingefunden und mit dem 601. Schuss viel der Holzvogel von der Stange. Am Abend beim Krönungsball wurde das Königspaar Johannes und Ottilie Grafschafts von den Schützen im Festzelt gefeiert. Ein Highlight des Festes war der Sternenmarsch der Musikkapellen am noch verregneten Samstag und die vielen Gäste im voll besetzten Festzelt.

Die Geschichte der ASV Könige

2021 ist ein kleines Jubiläums-Jahr, denn 1951, also vor 70 Jahren, hat der ASV 1886 Willich e.V. das erste Schützenfest nach dem 2. Weltkrieg durchgeführt. Als neue Serie werden wir in den nächsten Wochen hier auf unserer Internetseite die ASV Könige seit 1951 vorstellen und auch gleichzeitig einen kleinen Bericht auf unserer Internetseite veröffentlichen.

1951 König: Hans Kuhlen und Käthe

Zum 66. Allgemeinen Willicher Schützenfest

Aus der Geschichte des schönen Heimatfestes – Alte Erinnerungen werden lebendig – Mitwirkung der Bürgerschaft notwendig – Fahnen heraus!

Das waren die Überschriften in der örtlichen Presse. Das Fest hat vom 7. bis 9. Juli 1951 stattgefunden und das Regiment mit rund 280 Schützen ist auf dem Markt aufmarschiert. Im Vorjahr hatten die Verantwortlichen des ASV um Josef Hausmann bei einem Sommerfest beschlossen im Jahr 1951 nach der Währungsreform das erste Nachkriegs-Schützenfest durchzuführen. Präsident Josef Hausmann erlebte es nicht mehr, denn er verstarb plötzlich und unerwartet an Heiligabend 1950. Sein Sohn Heinrich Hausmann übernahm kommissarisch sein Amt.

Das Fest wurde am Samstag, 7. Juli 1951 um 17 Uhr mit einem Platzkonzert eröffnet und um 20  Uhr hat die erste Vorparade stattgefunden. Der Sonntag hatte bereit morgens um 5 Uhr mit einem großen Wecken begonnen, ehe um 10 Uhr die Wachparade auf dem Markt stattgefunden hat.

Anschließend war Festbankett im Festzelt. Am Nachmittag hat es ein Festumzug durch den hübsch geschmückten Ort gegeben und um 15 Uhr war der erste Vogelschuss nach dem 2. Weltkrieg. König wurde mit dem 522. Schuss Hans Kuhlen. Er löste Willi Hehnen ab, der seit 1939 König war. Besucher und Schützen jubelten am Abend beim Krönungs-Ball dem neuen König Hans Kuhlen und Königin Käthe zu. Am Montagvormittag war dann im Festzelt Frühschoppen und am Nachmittag große Gala- Parade mit Zapfenstreich.

Erste virtuelle Zugführerversammlung

Heute hat eine erste virtuelle Zugführerversammlung des ASV stattgefunden. Das hat mit knapp 100 Teilnehmern sehr gut funktioniert“, meint Geschäftsführer HaJo Donath und die Schützen haben großes Verständnis für die Situation. Nach der heutigen Rechtslage dürfen wir in diesem Jahr auch kein Schützenfest feiern. Hierzu muss erst einmal der weitere Verlauf der Pandemie und Impfsituation abgewartet werden. Wir stehen hierzu mit den verantwortlichen Behörden in ständigen Kontakt“, erklärt HaJo Donath: „Die Tendenz sieht nicht gut aus, das wissen wir doch alle und daher gehen wir davon aus das wir erst 2022 wieder ein Schützenfest durchführen können.“

Virtuelle Zugführerversammlung am 31. Januar

Liebe Schützenkameraden, liebe Zugführer,

auch nach dem Jahreswechsel können wir als Vorstand nicht einschätzen, ob in diesem Jahr Veranstaltungen des ASV möglich sein werden. Fest steht allerdings, dass es keine Großveranstaltungen, also auch kein Schützenfest wie in früheren Jahren geben wird.
Unsere Schützen wollen zu Recht wissen, wie der aktuelle Stand ist. Daher lade ich Euch für Sonntag, den 31.01.2021, ab 11.00 Uhr zu einer virtuellen Zugführerversammlung ein. Wir wollen mit Euch gemeinsam die Situation besprechen und offene Fragen diskutieren.
Die Versammlung wird als Zoom-Meeting stattfinden. Hierzu werde ich rechtzeitig vor der Sitzung einen Link verschicken, der von jedem Smartphone, Tablet oder Notebook aus genutzt werden kann.
Die Teilnahme mit einem Desktop ist möglich, soweit Mikrofon und Lautsprecher installiert sind. Eine Kamera ist zweckmäßig, aber nicht zwingend erforderlich.
Ab 10.30 Uhr bin ich online. Wer also einen Testlauf wünscht, der kann sich dann schon anmelden.

Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen.

HaJo Donath
ASV Geschäftsführer

 

Zu Silvester: Wachlokale unterstützen

Der Willicher Verein „Wir retten unser Dorf“ veranstaltet die Aktion „Silvesterlauf – werde zum Heimatläufer“.
Seit Anfang Dezember sucht der Verein Läufer und Walker, die sich – im Idealfall direkt mit Sponsor – melden, trainieren und über die Sponsorengelder die Arbeit des Vereins unterstützen möchten.
Finale ist der Silvesterlauf am 31. Dezember 2020.
Es ist einfach: Über „teilnehmer@wirrettenunserdorf.de kann sich jeder mit Namen, Team, Alter, Geschlecht und E-Mailadresse anmelden und dann individuell loslaufen. Die am Tag oder zuvor im Dezember gelaufenen Strecken werden hochgeladen.
Der Verein „wir retten unser Dorf“ unterstützt mit den Sponsorengeldern u.a. die Wachlokale der ASV Schützen, die durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. Für die Läufer gibt es in einer Verlosung Preise, die ebenfalls gestiftet wurden.
Infos auf www.wirrettenunserdorf.de

 

Frohes Fest und bleibt gesund

Wir wünschen allen Bürgern, Freunden, Sponsoren, Geschäftspartnern und vor allem allen Schützen

ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 

Ihr / Euer ASV 1886 e.V. Willich 

Wir ASV Schützen schützen gemeinsam auf Distanz 

Auch diese schöne Zeit wird wiederkommen – Bleibt gesund !

ASV trauert um Bernd Kirchmair

Er war einer der jüngsten Könige in der Geschichte des Allgemeinen Schützenvereins 1886 Willich: Mit großer Trauer reagieren die Schützen des ASV 1886 Willich auf die Nachricht vom Tod Bernd Kirchmairs. Er verstarb am Samstag (12. Dezember) nach einer schweren Erkrankung mit erst 56 Jahren.
Im Jahr 1997 waren Bernd I. und Karin I. Kirchmair das ASV Königspaar.
Er hat sein Königsjahr mit seiner Art geprägt: Bernd Kirchmair war freundlich, fröhlich, zugänglich und bei den Schützen sehr beliebt.
Als begeisterter Musiker spielte er viele Jahre beim Tambourcorps Germania Willich und begleitete die Schützen bei den Paraden.
Ebenso war er als Bassist bei der RTL-Band „die Tontauben“ musikalisch aktiv und holte die Band für Auftritte nach Willich.
Wir sprechen seinen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aus.

Im Namen aller Schützen des Allgemeinen Schützenverein 1886 Willich e.V.

Joachim Kothen – Präsident

 

 

Weihnachtsgruß des Präsidenten

Liebe Schützen, liebe Bürgerinnen und Bürger,

„Alle Jahre wieder…“, so heißt es in einem bekannten Weihnachtslied. Alle Jahre wieder ist es so, wir bereiten uns auf Weihnachten und Sylvester vor, möchten Familie und Freunde in fröhlicher Runde treffen und mit Geschenken Freude bereiten…

Halt! Stopp! Nichts ist wie alle Jahre! Nichts ist wie es einmal war! In diesem Jahr ist alles anders, denn wir leben gerade in einer Pandemie. Es ist eine schmerzhafte Situation, in der wir uns befinden: Weil wie befürchtet immer mehr Menschen an Covid 19 erkrankt sind, müssen wir weiter mit starken Einschränkungen leben. Wir konnten kein Märzenfest und schon gar nicht unser Schützenfest feiern. Das wird uns in den anstehenden Tagen sicher noch einmal schmerzlicher bewusst, weil wir auch für das nächste Jahr überhaupt noch nichts planen und vorbereiten können.

Und genau an diesem Punkt sollten wir uns jetzt besinnen, einen Schritt langsamer gehen, achtsam sein mit uns und unseren Mitmenschen. Wir sollten an all die denken, die das Virus vielleicht an den Rand ihrer Existenz bringt: an unsere Schausteller, Zelt- und Wachlokalwirte, Musikgruppen, Veranstaltungstechniker, an alle, die wir in Zukunft wieder zur Durchführung unserer Feste brauchen.

Schütze sein – das bedeutet aus der Geschichte heraus „schützen“: die Menschen in unserer Gemeinde, denen es vielleicht nicht so gut geht, die Älteren und Schwächeren, aber vor allem die Menschen, die in unserer Stadt durch Corona leiden und gerade jetzt eine schwere Zeit durchleben. Als Präsident des ASV danke ich allen Zügen, die diese Werte hochhalten und umsetzen. Wir ASV-Schützen schützen auf Distanz.

Ich wünsche uns allen eine Frohe Weihnacht und vor allem ein gesundes Jahr 2021.

Ihr und Euer
Joachim Kothen
Präsident ASV Willich

Liebe Schützen, liebe Gäste,

„Alle Jahre wieder…“, so heißt es in einem bekannten Weihnachtslied. Alle Jahre wieder ist es so, wir bereiten uns auf Weihnachten und Sylvester vor, möchten Familie und Freunde treffen und mit Geschenken Freude bereiten…  Halt! Stopp! Nichts ist wie alle Jahre! Nichts ist wie es einmal war! In diesem Jahr ist alles anders, denn wir leben gerade in einer Pandemie. Es ist eine schmerzhafte Situation, in der wir uns befinden: Weil wie befürchtet immer mehr Menschen an Corona erkrankt sind, müssen wir weiter mit starken Einschränkungen leben. Wir konnten kein Märzenfest und schon gar nicht unser Schützenfest feiern. Das wird uns in den anstehenden Tagen sicher noch einmal schmerzlicher bewusst, weil wir auch für das nächste Jahr überhaupt noch nichts planen und vorbereiten können.
Und genau an diesem Punkt sollten wir uns jetzt besinnen, einen Schritt langsamer gehen, achtsam sein mit uns und unseren Mitmenschen. Wir sollten an all die denken, die das Virus vielleicht an den Rand ihrer Existenz bringt: an unsere Schausteller, Zelt- und Wachlokalwirte, Musikgruppen, Veranstaltungstechniker, an alle, die wir in Zukunft wieder zur Durchführung unserer Feste brauchen.
Schütze sein – das bedeutet aus der Geschichte heraus „schützen“: die Menschen in unserer Gemeinde, denen es vielleicht nicht so gut geht, die Älteren und Schwächeren, aber vor allem die Menschen, die in unserer Stadt durch Corona leiden und gerade jetzt eine schwere Zeit durchleben. Als Präsident des ASV danke ich allen Zügen, die diese Werte hochhalten und umsetzen. Wir ASV-Schützen schützen auf Distanz. Ich wünsche uns allen eine Frohe Weihnacht und vor allem ein gesundes Jahr 2021

Ihr und Euer
Joachim Kothen
Präsident ASV Willich

 

Spendenlauf für unsere Wachlokale

Der Verein „Wir retten unser Dorf“ organisiert unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Christian Pakusch einen Silvester Spendenlauf u.a. für die Wachlokale der ASV Schützen.

Jede Läuferin, jeder Läufer ist aufgerufen sich mit einer Sportuhr, einem Smartphone oder corona-konform durch Trainer oder Lehrer begleitet, auf den Weg zu machen und zu Laufen, soweit die Beine tragen, die Lust reicht oder die Kondition trägt. Strecke in Kilometer erfassen und ein „Beweisbild“ erstellen. Auf der Internetseite oder der Facebook-Seite des Vereins „Wir retten unser Dorf“ können sich die Akteure anmelden, ihre Laufdistanz erfassen und ein Foto hochladen. Jeder der sich verantwortlich fühlt, ist dann gefordert einen Betrag zugunsten der Willicher Laden- oder Wachlokale zu zahlen. Der Verein stellt sicher, dass das Geld an die richtige Stelle überwiesen wird.

Bitte Abstand halten

Karten Rückgabe Märzenfest

Der ASV-Vorstand hat jetzt entschieden, dass wegen der andauernden Corona-Pandemie leider in diesem Jahr kein Märzenfest mehr stattfindet. Sie haben nun die Möglichkeit bis zum 31.10.2020 Ihre erworbenen Karten (für das Märzenfest oder für die 90er Party 2020) zurück zugeben. Die Karten sind aus organisatorischen Gründen nicht auf 2021 übertragbar.

So funktioniert die Karten-Rückgabe:

Eine Karten-Rückgabe ist nur über den jeweiligen Kartenbesteller / innen möglich. Alle Karten-Besteller / innen sind bereits durch eine E-Mail benachrichtigt worden und müssen die Karten mit dem Rückgabe-Formular für eine Erstattung bis zum 31.10,2020 einreichen. Sollten Sie Karten erworben haben, setzten Sie sich bitte mit dem jeweiligen Karten-Besteller in Verbindung.

Karten von Vorverkaufsstellen Budde und Erren

Karteninhaber die für die 90er Jahre Party Karten in den Vorverkaufsstellen Budde und Erren erworben haben, schreiben bitte eine E-Mail an info@asv-willich.de mit der Angabe der Karten-Nummer und der jeweiligen Karten-Vorverkaufsstelle Budde oder Erren. Danach erhalten Sie ein Rückgabe-Formular für die Erstattung. Auch hier gilt das Rückgabe-Datum 31.10.2020. Eine Karten-Rückgabe in den Vorverkaufsstellen ist nicht möglich.

Sollten es die Corona-Pandemie Bestimmungen zulassen, dass vom 19. – 21. März 2021 wieder ein Märzenfest stattfinden kann, werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Wir wünschen Ihnen eine gute und gesunde Zeit

Ihr ASV – Orga-Team Märzenfest

Kranzniederlegung

ASV König Markus II. Jürgen mit seinen Ministern Klaus Caris und Wolfgang Dille haben auf dem Friedhof zum ausfallenden Schützenfest einen Kranz niedergelegt. Begleitet wurden sie von der ASV Fahnenkompanie, einigen Mitgliedern des ASV Vorstandes und der Sebastianus Bruderschaft Willich sowie vom BSMK Kleinenbroich.

Informationen für alle ASV Schützen

Liebe Schützenkameraden,
durch die Corona-Pandemie kann unser diesjähriges Schützenfest nicht stattfinden. Es wurden durch die Stadt Willich für alle Veranstaltungen rd. um das nächste Wochenende keine Genehmigungen erteilt.
Dies hat zur Folge, dass im öffentlichen Verkehrsraum Aktivitäten aller Art, die mit dem ASV in Verbindung gebracht werden können, unzulässig sind. Darunter fallen Umzüge, das Marschieren, Musikveranstaltungen und das Schmücken des Straßenraumes durch Schützen, aber auch durch Bürger. Tragt bitte an dem Wochenende auch keine ASV-Uniformen.
Veranstaltungen auf privaten Grundstücken sind ebenfalls verboten, wenn sie vornehmlich einen geselligen Charakter haben. Hierzu verweise ich auf § 13 Abs. 5 der Coronaschutzverordnung, die hierzu Näheres ausführt.

Das Ordnungsamt der Stadt Willich hat uns mitgeteilt, dass der Städtische Ordnungsdienst am nächsten Wochenende verstärkt kontrolliert. Verstöße gegen die Schutzverordnung werden lt. Ordnungsamt mit bis zu 500 EUR je Teilnehmer einer unzulässigen Veranstaltung geahndet. Die Bußgelder für Veranstalter sind noch höher.
Denkt bitte daran, dass die Coronaschutzverordnung nicht das Ziel hat, uns die Freude und den Spaß am Leben und am Feiern zu verderben. Sie soll die Gesundheit unserer Bürger gewährleisten. Wir als Vorstand appellieren an die Schützen, nicht auszureizen, was gerade noch erlaubt ist, sondern die Gesundheit von Euch und den Mitbürgern der Stadt Willich in den Vordergrund zu stellen.
Das Corona-Virus gibt es auch in Willich.

Wir SCHÜTZEN schützen auf Distanz

Schützenfest 2020 – zur Erinnerung

ASV Schützenfest fällt aus

Das diesjährige Schützen- und Heimatfest darf wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.
Seit 70 Jahren hat das Fest ununterbrochen jeweils am zweiten Wochenende im Juli stattgefunden, aber es ist nicht das erste Mal in der 135-jährigen Geschichte des Allgemeinen Schützenvereins 1886 e.V. Willich das ein Schützenfest abgesagt werden musste.

Von 1913 – 1919 ausgefallen, Kriegsjahre, Schützen waren Soldaten, Armut. König 1913 Dicker Robert,

Bild Parade 1913 (ASV Archiv)

Von 1920 – 1922 ausgefallen wegen der „spanischen Grippe / Pandemie“ Armut und viele Tote in Willich. König 1922 Mertens Josef

Von 1930 – 1933 ausgefallen, Unruhen, Arbeitslosigkeit, Armut König 1930 Trökes Josef, 1933 Hausmann Heinrich

Von 1939 – 1951 ausgefallen, Kriegsjahre, Schützen waren Soldaten, Armut. König 1939 Willi Hehmen, 1951 Kuhlen Hans

Von 2020 – 2021 ausgefallen, Corona Pandemie, König Markus Jürgen

Jetzt wünschen und hoffen wir, das unser nächstes Fest vom 9. – 13. Juli 2021 stattfinden kann.

135. Schützen- und Heimatfest fällt aus

Liebe Schützenkameraden, liebe Gäste,

Das Land NRW hat eine Verordnung veröffentlicht, nach der Schützenfeste bis zum 31.08.2020 untersagt sind.

hier ein Auszug aus der Verordnung:

5. Großveranstaltungen wie z.B. Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen sind derzeit untersagt. Wegen der immer noch gegebenen Unsicherheit des Infektionsgeschehens ist davon auszugehen, dass dies auch mindestens bis zum 31. August so bleiben wird.

Das 135. ASV Schützen- und Heimatfest war vom 10. bis 14. Juli 2020 geplant und fällt daher aus.

Bitte bleiben Sie gesund

und freuen sich mit uns auf das 136. ASV Schützen- und Heimatfest vom 9. bis 13. Juli 2021.

 

 

 

Schützenverein Willich