Grußworte

Grußworte des Präsidenten

willi stennsLiebe Schützenfestgäste, liebe Willicherinnen und Willicher, liebe Schützen,
Seien Sie alle herzlich willkommen: Als Präsident des ASV Willich freue ich mich auf ein fröhliches und friedliches 131. Schützenfest mit euch / Ihnen zusammen.
Am zweiten Juli-Wochenende wird unser Stadtteil Alt-Willich wieder geprägt von Traditionen, die rund um das Ziel „Schützen schützen ihre Mitbürger“ entstanden sind. In unseren Paraden zeigen wir, dass wir weiterhin eine starke Gruppe sind, die sich heute noch – wie vor Jahrhunderten – für die Gemeinschaft aller einsetzt. Zwar haben sich die Anforderungen und gesellschaftlichen Bedingungen verändert, aber unser Ziel als Schützen bleibt es, hier im Ort mit allen und für alle etwas zu bewirken. Bei der Eröffnung im Konrad-Adenauer Park, den Zeltveranstaltungen am Abend und der Musikschau am Samstagnachmittag möchten wir mit allen Bürgern feiern – Jeder ist herzlich eingeladen, dazu zu kommen. Ich bin mir sicher: Jeder wird im Zelt mindestens einen Bekannten oder Nachbarn treffen, der sich als Schütze am Fest beteiligt.
Zu unserem Schützenfest gehört die traditionelle Kirmes auf dem Schützenplatz. Die Schausteller bieten wieder für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine Möglichkeit, eine unbeschwerte Zeit und viel Freude zu erleben. Dazu lade ich Sie alle herzlich ein – und möchte vor allem auf den Familientag am Dienstag hinweisen: Auch unser Königshaus, meine Vorstandskollegen und Schützen werden am Dienstag mit Ihnen den Schützenfest-Ausklang auf der Kirmes feiern.
Wenn Sie Fragen zu unserem Schützenfest haben, dann sprechen Sie unseren Vorstand gerne während der Festtage oder danach an – wir würden uns freuen, wenn wir noch mehr Mitglieder gewinnen könnten.

Ihr
Willi Stennes
Präsident des ASV Willich

 

Grußworte des Bürgermeisters

buergermeisterLiebe Willicherinnen und Willicher, liebe Schützenfestgäste,
Der ASV-Präsident Willi Stennes hat in seinem Grußwort die vornehmste Aufgabe der Schützen beschrieben: Seit Jahrhunderten schützen die Schützen die Gemeinschaft. Als Bürgermeister unserer Stadt Willich bin ich allen Mitgliedern der Schützenvereine und Bruderschaften sehr dankbar für das vielfältiges Engagement in unserer Stadt.
Gerade die vergangenen 18 Monate haben unsere gewachsene Gemeinschaft auf eine Probe gestellt: Wir nehmen viele neue Mitbürger auf, die zu uns gekommen sind, weil sie in ihrer Heimat nicht friedlich und sicher mit ihren Familien leben können und eine neue Heimat suchen.
Im vergangenen Jahr haben die ASV-Schützen unsere neuen Mitbürger mit einer einfachen, aber ungeheuer wirkungsvollen Aktion eingebunden: Sie haben sie auf die Tribüne eingeladen und die Vorgänge bei der Parade erklärt und sie haben sie mit den Schausteller-Betrieben zu einer kostenlosen Stunde auf der Kirmes eingeladen.
Ich habe die Bilder dieser Aktion gesehen – die große Freude in den Augen der jungen und erwachsenen neuen Mitbürger und die große Freude in den Augen derjenigen, die sie eingeladen haben. Für mich ist das ein starkes Zeichen, dass wir es gemeinsam schaffen werden, die neue Bevölkerungs-Situation in unserer Stadt zu einem Erfolg zu machen.
Ich danke den Schützen für ihren Einsatz und möchte sie ermutigen, diese Integrationsarbeit fortzusetzen – für eine Willicher Stadtgemeinschaft im 21. Jahrhundert.
Ein gastgebendes, schönes und fröhliches 131. ASV-Schützenfest wünscht
Ihnen und Euch

Josef Heyes
Bürgermeister